Google Pack – Kostenlose Software (Virenscanner, Anti Spyware)

Heute habe ich eine interessante Website von Google entdeckt. Google Pack. Hier gibt es ein paar ganz interessante kostenlose Softwareangebote, wie einen kostenlosen Virenscanner:

Das gesamte Softwareangebot incl. dem kostenlosen Virenscanner ist ber diesen Link abrufbar: Google Pack. Die Softwarepakete knnen individuell zusammengestellt und anschlieend installiert werden.

Social Media Web Breakfast: Was bringt Mobile 2.0?

Social Web Breakfast

Morgen findest das nchste Social Web Breakfast in Hamburg zum Thema „Was bringt Mobile 2.0? statt.

Diesmal stellen wir uns die Frage, wo hierzulande die mobile Revolution bleibt? Oder bentigen wir einfach nur ein „Mobile 2.0“, um in dieser Branche einen Aufbrauch zu iniitieren? Denn bisherige Endgerte, Dienste, Anwendungen und Datentarife erlaubten keine kostengnstige und einfache, mobile Anbindung und Nutzung des Internet.
Mit Least-Cost-Routing-Services, Pauschaltarifen und neuen Diensten und Applikationen wie aka-aki, cellity, fring, plazes, qeep, qiro, shozu oder viif scheint es nun aber, dass da etwas in Bewegung ist. Unter dem Schlagwort „Mobile 2.0“ wird hier von der „next generation web apps & services“ gesprochen. Beim kommenden Social Web Breakfast in Hamburg erlutert Sarik Weber, seines Zeichens Mitgrnder von Cellity und damit Berufs-Evangelist fr das Thema „Mobile 2.0“, was unter dem Begriff zu verstehen ist und was von der mobilen Zukunft erwartet werden kann.

Sarik Weber ist Grnder und Vorstand der cellity AG, die mit einer selbst entwickelten Software-Technologie die Nutzung von mobilen Diensten einfacher und kostengnstiger gestalten will. Sie verstehen sich als Basis-Anwendung fr weitere Mobile 2.0 Anwendungen.

Alle zwei Monate treffen sich Experten und Interessierte aus den Bereichen IT, Kommunikation und Medien in den Stdten Mnchen, Hamburg, Berlin, Frankfurt und Dsseldorf zum Social Breakfast„. Jedes Event steht unter einem konkreten Motto, zu dem ein geladener Experte einen Impulsvortrag hlt und seine Thesen zur Diskussion stellt.

Das Social Breakfast wird veranstaltet von der Kongress Media GmbH im Rahmen der Veranstaltungsinitiative Social Web WORLD. Sie findet in enger Kooperation mit dem Kommunikationsberater und PR Blogger Klaus Eck statt und frdert so ein Experten-Netzwerk zum Thema Internet, dass branchenbergreifend einen qualitativ hochwertigen Erfahrungsaustausch ermglicht.

Ort:
east Hotel Hamburg
Simon- von- Utrecht- Strae 31
20359 Hamburg

Uhrzeit: 08:30 Uhr – 10:00 Uhr

Einfach ber die folgenden URL anmelden: http://www.socialwebbreakfast.de

Neptun Crossmedia Award 2008

In der kommenden Woche findet der Neptun Crossmedia Award 2008 statt. Veranstalter ist Hamburg@work.

Das Auditorium der Bucerius Law School wird am 29. Mai zum Ort der Entscheidung – die Finalisten stehen fest und die Namen versprechen einen spannenden Kampf um den Neptun Crossmedia Award 2008:

  • Kneipp wirkt. Seit 1891! eingereicht von JOM Jschke Operational Media GmbH fr Kneipp-Werke GmbH & Co. KG
  • Mentos Splashdiving World Championship 2007 eingereicht von Pilot Group fr Mentos
  • G-SHOCK Tough Test Team eingereicht von Heye & Partner Werbeagentur fr CASIO Europe GmbH
  • Schau mal, was ich hab! eingereicht von Springer & Jacoby Werbeagentur GmbH & Co. KG fr eBay GmbH
  • Knige der Wellen“ eingereicht von OMD Berlin fr Sony Pictures Releasing GmbH
  • Kein Platz fr Schnick & Schnack eingereicht von CROSSMEDIA GmbH fr Hornbach Baumarkt AG

Sonderpreis Mobile Advertising

Erstmalig wird in diesem Jahr der Vodafone MediaSolutions! Sonderpreis Mobile Advertising verliehen, den die Publikumsjury fr die beste Integration einer mobilen Anwendung in ein Crossmedia-Konzept vergibt. Hier lauten die Finalisten:

  • Mit ltje Crispers on tour“ eingereicht von Initiative Media fr ltje GmbH
  • Jacobs 3fr1″ eingereicht von YOC AG fr Kraft Foods Deutschland GmbH
  • CASIO Supergirl“ eingereicht von spielplatz.cc Mobile Marketing GmbH/Heye Hamburg fr CASIO Europe GmbH

Mobiles Internet – Eine Studie was Nutzer wollen

Welche Angebote interessieren mobile Internetnutzer am meisten? Gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Lndern? Der norwegische Softwarehersteller Opera hat die Nutzungsdaten seines mobilen Browsers ausgewertet und gibt Antworten.

Soziale Netzwerke werden von mobilen Internetnutzern am hufigsten aufgerufen. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “ State of the Mobile Web“ des norwegischen Browserherstellers Opera.

Demnach nehmen soziale Netzwerke weltweit gesehen fast 41 Prozent des gesamten mobilen Datenverkehrs ein. In den USA werden sogar in mehr als 60 Prozent der Flle die Seiten der Kontaktplattform-Anbieter aufgerufen.

In Deutschland interessieren sich die Nutzer des mobilen Internets vor allem fr Unterhaltungs- und Sportinhalte (28 Prozent). Vergleichsweise hufig (7 Prozent) werden auch Angebote von E-Commerce-Anbietern angeklickt.

Snapshot: Germany

  • Compared to users in other countries, German users shop the most on Opera Mini. E-commerce accounts for more than 7% of German Opera Mini traffic.
  • German users of Opera Mini enjoy entertainment and sports content on their mobile phones. More than 28% of traffic heads to entertainment and other leisure sites.

Top 10 sites in Germany

  1. www.google.de
  2. www.studivz.net
  3. www.wer-kennt-wen.de
  4. www.jappy.de
  5. www.schuelervz.net
  6. m.web.de
  7. mobil.spiegel.de
  8. m.gmx.de
  9. www.lokalisten.de
  10. wap.sport1.de

cellity und European Founders Fund organisieren erste Facebook Developer Garage in Deutschland

Gemeinsam mit dem European Founders Fund der Samwer Brder veranstalten wir am 14. Mai 2008 in Kooperation mit dem international fhrenden sozialen Netzwerk Facebook die erste Facebook Developer Garage Deutschlands in Hamburg. Diese Art der Konferenz wird bereits seit Mitte 2007 in vielen Lndern der Welt erfolgreich durchgefhrt; dabei treffen sich Softwareentwickler von Applikationen, die in die Facebook-Plattform integriert werden und dem Nutzer hilfreiche Zusatzdienste ermglichen.

Die Top-Referenten aus dem In- und Ausland werden in Krze bekannt gegeben.

Wir erwarteten rund 300 Teilnehmer, die den Kern der deutschen und internationalen Entwicklergemeinde von Facebook Applikationen bilden.

Hier gehts zur Facebook Developer Garage Hamburg Gruppe. Seid heute ist auch der Eventlink fr die Anmeldung public.

Abends wird es eine ziemlich coole Party geben. Hierzu haben wir eine Top Location gemeinsam mit Hamburg@Work gefunden. Den Link fr die Party-Anmeldung werde ich morgen posten. Wir erwarten bereits jetzt ber 250 Gste 😉

Hintergrundinformationen zu facebook.com:

Facebook ist ein soziales Netzwerk, das Menschen mit ihren Freunden, Kollegen, Kommilitonen und Mitmenschen verbindet und ihnen den Austausch von Links, Fotos oder Videos ermglicht. Inzwischen wurden ber 20.000 Anwendungen fr die Plattform entwickelt, die zustzliche Dienste bereitstellen. So ermglicht z.B. cellity freeSMS auch ber eine Facebook Application, Textnachrichten mit bis zu 2.048 Zeichen weltweit und kostenlos an bis zu zehn Empfnger gleichzeitig zu versenden.

50 Blogs die weltweiten Anklang finden

Auf dem Blog wikio habe ich gerade eine interessante Aufstellung von den 5o top Blogs entdeckt, die man auf dem Radar haben sollte:

1 Techcrunch
2 Daring Fireball
3 Gizmodo
4 Engadget
5 Mashable
6 Boing Boing
7 The Huffington Post
8 Read/WriteWeb
9 Microsiervos
10 Daily Kos
11 The Caucus
12 The Corner
13 Valleywag
14 Lifehacker
15 Think Progress
16 Michelle Malkin
17 MSDN Blogs
18 Gawker
19 Scobleizer
20 Political Ticker
21 The Daily Dish
22 Google Blog
23 O’Reilly Radar
24 Neatorama
25 Genbeta
26 Google Blogoscoped
27 Crooks and Liars
28 Bits
29 Political Radar
30 GigaOM
31 Noah Brier
32 Smashing Magazine
33 The Unofficial Apple Weblog
34 Talking Points Memo
35 TechCrunch France
36 Kotaku
37 The Consumerist
38 Basic Thinking
39 ALT1040
40 Seth Godin’s Blog
41 Download Squad
42 Mangas Verdes
43 Google Operating System
44 Torrentfreak
45 27B Stroke 6
46 Power Line
47 Gadget Lab
48 Political Intelligence
49 El blog de Enrique Dans
50 Beppe Grillo’s Blog

Erste Hilfe bei Windows XP Registry Problemen

Alle Monate wieder gibt’s rger mit Windows. Dieses mal hat ein RegCleaner mein System beinahe zerschossen. Ein Windowsrecovery war nicht mehr mglich. Der Zugriff auf wichtige Daten dank EFS war auch hinfllig, da ich das erforderliche Zertifikat fr die Encodierung natrlich nicht auf deinem USB hinterlegt habe. Alles in allem eine wirklich rgerliche Situation. Mit viel Ausdauer, Hilfe meiner Freunde und Recherche im www bin ich auf ein fruchtbare Lsung gestoen, die Euch nicht vorenthalten mchte:

„Mit einer BartPE Builder CD kann man den ganzen Vorgang abkrzen – ich habe das so erfolgreich mehrfach durchgefhrt, andere auch wie man beispielsweise hier ablesen kann:

http://www.chip.de/c1_forum/thread.h…hreadid=889984
http://www.chip.de/c1_forum/thread.h…hreadid=900848

Dieses von CD bootbare System erlaubt dir den entsprechenden Zugriff ohne Wenn und Aber.
Grundvoraussetzung: Die Systemwiederherstellung wurde zumindest auf der Systempartition nicht abgeschaltet!

Wissen und Download zu/von BartPE Builder:

Deutsche Bart PE Builder Seite mit allen Downloads/Plugins etc.
XPE CD selber gemacht
Wiederbelebung durch Profi-Tools

Zuerst nach Booten von Bart PE mit einem darin eingebundenen Dateimanager (ich nutze dazu einen alten Norton Commander) die alten Registryeintrge im Ordner system32\config lschen als da wren

– SAM
– SECURITY
– software
– default
– system

Weiter:
In dem Ordner „System Volume Information“ befinden sich einer oder mehrere _restore{GUID}-Ordner, zum Beispiel: _restore{E6284224-4444-43D7-B101-44A03F33A546}.

Den nahe am aktuellen Datum liegenden _restore{GUID}-Ordner ffnen. Der Ordner enthlt mehrere Wiederherstellungspunkte, die mit RP beginnen. In diesem Ordner ffnet man den Unterordner snapshot und kopiert die Dateien

_REGISTRY_USER_.DEFAULT
_REGISTRY_MACHINE_SECURITY
_REGISTRY_MACHINE_SOFTWARE
_REGISTRY_MACHINE_SYSTEM
_REGISTRY_MACHINE_SAM

in das system32\config-Verzeichnis. Anschlieend diese umbenennen, damit sie wieder den Ursprungsnamen haben, und zwar so wie oben genannt. Ob die Gro-Kleinschreibung wichtig ist, wei ich nicht, aber es schadet nicht sich daran zu halten.

Wichtig: Kopiere die brigen Snapshots auch noch in einen anderen Ordner, denn wenn du jetzt neu bootest, sind sie ansonsten weg. Das aus dem Grund, weil vielleicht dein gewhlter Snapshot auch nicht funktioniert, daher erst einmal sichern.

Sollte der Snapshot ebenfalls korrupte Dateien enthalten, kann man das Ganze noch einmal mit einem etwas lteren machen. „

Neue Beta von Opera Mini

Opera hat nun die 3. Version vom Handybrowser Opera Mini verffentlicht.

Die wesentlichen Verbesserungen wurden bei Heise. de heute vergestellt:

Neben einigen Verbesserungen bei der Handhabung sowie der Verarbeitung von Bildern und Stylesheets untersttzt der Browser nun auch RSS-Feeds und kann ber Opera Link mit den Einstellungen der Desktop-Fassung synchronisiert werden. Zustzlich versteht sich Opera Mini jetzt auf die Verarbeitung von SpeedDial-Shortcuts.

Quelle: heise.de

Selbst die cellity Website erscheint in voller Pracht 😉

Opera Mini Beta Features

Opera Mini Beta Video

Das Daimler Blog und ein Blick hinter die Kulissen

Daimler bloggt und damit ist einer neuer wichtiger Meilenstein beim Corporate Blogging gesetzt worden.

Unter dem Motto „Hier bloggen Mitarbeiter“ geben Mitarbeiter von Daimler Einblicke in ihr Ttigkeitsumfeld. Kommentare sind ausdrcklich erwnscht, wie es aus der folgenden Beschreibung „Erfahren Sie hier, warum wir das machen“ zu finden ist, hervorgeht:

Seit einiger Zeit wird in der Blogosphre diskutiert, warum groe Unternehmen bisher so wenig bloggen: Als ein Grund wird oft das One Voice-Prinzip angefhrt.

One-Voice-Policy und Corporate Blogging knnen jedoch durchaus parallel stattfinden. Auf der einen Seite gibt es natrlich eine offizielle Unternehmensmeinung, etwa bei Finanz-, Strategie- oder Kooperationsthemen. Auf der anderen Seite hat Daimler wiederum viele Inhalte, die den Weg in die klassischen Medien nicht finden. Das fngt beim technischen Hintergrundwissen an und geht bis zu sozialen Projekten innerhalb einer bestimmten Abteilung.
Hier geht es somit vor allem um Einblicke in das Leben im Konzern.

Dieses Blog wird von Daimler-Mitarbeitern geschrieben. Diese Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen des Konzerns und sind keine gebten Blogger. Aber wir wollen dazulernen. Und dabei helfen uns Ihre Kommentare, die ausdrcklich erwnscht sind!

Mir gefllt dieser Ansatz richtig gut und bin schon sehr auf die weitere Entwicklung gespannt.

Bei centrestage habe ich ein sehr interessantes Interview mit dem Projektleiter Markus Siepmann von der T-Systems Multimedia Solutions entdeckt. Wer an weiterfhrenden Informationen interessiert ist, empfehle ich eine Besuch der Website von centrestage.

cellity tweeter – THE mobile Twitter client

cellity tweeter: The most comprehensive mobile Twitter client
free micro blogging made easy directly from your mobile phone

What is Twitter?

  • As Twitter says it: „Twitter is for staying in touch and keeping up with friends no matter where you are or what youre doing. For some friends you might want instant mobile updatesfor others, you can just check the web. Invite your friends to Twitter and decide how connected you want you to be.“ More info here

What does this mobile client do for you?
With the cellity tweeter client you can use all of the following Twitter features directly from your mobile phone:

  • my timeline: show last 20 messages in my timeline
  • public timeline: show 20 current public messages from random users
  • timeline of a friend: show timeline of a selected friend (20)
  • list of friends: show list of „friends“
  • list of followers: show list of „followers“
  • featured list: show list of featured users
  • my messages: show received direct messages
  • send direct message: send private message to a friend
  • sms tell a friend: send SMS with download link to new user
  • mail tell a friend: send email with download link to new user

How does it do that?

  • If you have not done so far, you will need to register an account with Twitter
  • The cellity tweeter connects to our dedicated tweeter server which then directly connects to Twitter. This way we avoid you paying for expensive SMS per message. It is just a little bit of data traffic through GPRS.
  • The software is free, of course. Also, we do not charge any money for the data traffic incurred when connection to twitter. However, you mobile network operator will charge you a little bit for the data traffic please check their rates to be informed.

Technical information:

  • works on any Java MIDP1 and MIDP2 enabled phone, which means it also works on most of the Symbian and Windows Mobile pohnes (as many of them support Java)

Visit www.cellity.com for additional information