WordPress 2.6

Es gibt mal wieder ein Update von WordPress. Ab sofort steht die Version 2.6 zum Download bereit. Neu sind u.a.:

  1. Word count! Never guess how many words are in your post anymore.
  2. Image captions, so you can add sweet captions like Political Ticker does under your images.
  3. Bulk management of plugins.
  4. A completely revamped image control to allow for easier inserting, floating, and resizing. Its now fully integrated with the WYSIWYG.
  5. Drag-and-drop reordering of Galleries.
  6. Plugin update notification bubble.
  7. Customizable default avatars.
  8. You can now upload media when in full-screen mode.
  9. Remote publishing via XML-RPC and APP is now secure (off) by default, but you can turn it on easily through the options screen.
  10. Full SSL support in the core, and the ability to force SSL for security.
  11. You can now have many thousands of pages or categories with no interface issues.
  12. Ability to move your wp-config file and wp-content directories to a custom location, for clean SVN checkouts.
  13. Select a range of checkboxes with shift-click.
  14. You can toggle between the Flash uploader and the classic one.
  15. A number of proactive security enhancements, including cookies and database interactions.
  16. Stronger better faster versions of TinyMCE, jQuery, and jQuery UI.
  17. Version 2.6 fixes approximately 194 bugs.

Damit kommt WordPress dem Wunsch einer groen Anzahl von Usern nach. Wie relevant und sicher das ganze fr ein laufendes System ist, dass mssen die Nutzer selbst entscheiden, denn gerade im Bereich Plugin findet keine Zertifizierung der Plugins statt und prinzipiell hat der Entwickler eines Plugins alle Freiheiten.

Trotzdem bleibt WordPress damit seiner Linie Einfachheit treu.

Um WordPress aber weiterhin auf dem Business-Sektor zu involvieren, gibt es ab Version 2.6 die Mglichkeit per SSL im Admin-Bereich zu kommunizieren. Lediglich einen Konstantendefinition in der Konfigurationsdatei stellt den Backendbereich auf SSL um. Mehr zu diesem und vielen weiteren Themen gibt es im Blog von TalkPress.

Quelle: wordpress

Live vom WordCamp08 in Hamburg

Live Bloggen auf die Twitterwall ganz einfach wordcamp als Freund hinzufgen und los twittern. Die Fotos einfach in die Flickr Gruppe WordCamp 2008 Hamburg posten.

Gerade referiert Frank Bltge ber das Thema „Sichere Plugins fr WordPress“.

Weitere Details folgen. An dieser Stelle empfehle ich ein Blick auf das Blog von Frank Bltge.

Erste Hilfe bei Windows XP Registry Problemen

Alle Monate wieder gibt’s rger mit Windows. Dieses mal hat ein RegCleaner mein System beinahe zerschossen. Ein Windowsrecovery war nicht mehr mglich. Der Zugriff auf wichtige Daten dank EFS war auch hinfllig, da ich das erforderliche Zertifikat fr die Encodierung natrlich nicht auf deinem USB hinterlegt habe. Alles in allem eine wirklich rgerliche Situation. Mit viel Ausdauer, Hilfe meiner Freunde und Recherche im www bin ich auf ein fruchtbare Lsung gestoen, die Euch nicht vorenthalten mchte:

„Mit einer BartPE Builder CD kann man den ganzen Vorgang abkrzen – ich habe das so erfolgreich mehrfach durchgefhrt, andere auch wie man beispielsweise hier ablesen kann:

http://www.chip.de/c1_forum/thread.h…hreadid=889984
http://www.chip.de/c1_forum/thread.h…hreadid=900848

Dieses von CD bootbare System erlaubt dir den entsprechenden Zugriff ohne Wenn und Aber.
Grundvoraussetzung: Die Systemwiederherstellung wurde zumindest auf der Systempartition nicht abgeschaltet!

Wissen und Download zu/von BartPE Builder:

Deutsche Bart PE Builder Seite mit allen Downloads/Plugins etc.
XPE CD selber gemacht
Wiederbelebung durch Profi-Tools

Zuerst nach Booten von Bart PE mit einem darin eingebundenen Dateimanager (ich nutze dazu einen alten Norton Commander) die alten Registryeintrge im Ordner system32\config lschen als da wren

– SAM
– SECURITY
– software
– default
– system

Weiter:
In dem Ordner „System Volume Information“ befinden sich einer oder mehrere _restore{GUID}-Ordner, zum Beispiel: _restore{E6284224-4444-43D7-B101-44A03F33A546}.

Den nahe am aktuellen Datum liegenden _restore{GUID}-Ordner ffnen. Der Ordner enthlt mehrere Wiederherstellungspunkte, die mit RP beginnen. In diesem Ordner ffnet man den Unterordner snapshot und kopiert die Dateien

_REGISTRY_USER_.DEFAULT
_REGISTRY_MACHINE_SECURITY
_REGISTRY_MACHINE_SOFTWARE
_REGISTRY_MACHINE_SYSTEM
_REGISTRY_MACHINE_SAM

in das system32\config-Verzeichnis. Anschlieend diese umbenennen, damit sie wieder den Ursprungsnamen haben, und zwar so wie oben genannt. Ob die Gro-Kleinschreibung wichtig ist, wei ich nicht, aber es schadet nicht sich daran zu halten.

Wichtig: Kopiere die brigen Snapshots auch noch in einen anderen Ordner, denn wenn du jetzt neu bootest, sind sie ansonsten weg. Das aus dem Grund, weil vielleicht dein gewhlter Snapshot auch nicht funktioniert, daher erst einmal sichern.

Sollte der Snapshot ebenfalls korrupte Dateien enthalten, kann man das Ganze noch einmal mit einem etwas lteren machen. „

WP-Admin via iPhone iPod Touch

Ab sofort kann man WordPress auch mit einem simplen Tool vom iPhone bzw. vom iPod Touch administrieren.

Einfach das WPhone Plugin unter WordPress aktiviert und via iPhone oder iPod das Admininterface abrufen. Eine zweite, abgespeckte Version ermglicht den Zugriff ber gngige Devices.

Rich: designed for the iPhone / iPod Touch and other phones supporting full Javascript and CSS featuring fancy AJAX and sliding menus

Lite: a lightweight, simple version designed for all other phone types (no Javascript or anything else required)

WordPress Update auf 2.11

Nun ist SIDE-2 aus Softwaresicht auch wieder auf dem Stand der Zeit. Die neuste Version der Blogsoftware WordPress 2.11 ist installiert. Leider sind einige Plugins noch nicht so richtig lauffhig, was ich persnlich ziemlich schade finde.

Der erste Eindruck ist recht vielversprechend. Es wurden sinnvolle Optimierungen vorgenommen. Insbesondere der Editor wurde richtig getuned.

Weitere Informationen zu WordPress gibt es direkt auf der deutschen Website.