Lohnsteuer: Tablets und Smartphones steuerbegünstigt

Gute Nachrichten für Mitarbeiter, die nach dem 01.01.2013 ein Mobiltelefon oder Tablet-PC, wie iPad, iPhone, Android, Kindle, etc. ermässigt oder kostenlos von ihrem Arbeitgeber erhalten haben, müssen lediglich eine Pauschalsteuer i.H.v. 25% zahlen (geldwerter Vorteil).
Begünstigt sind nun alle Datenverarbeitungsgeräte, die dem Arbeitnehmer unentgeltlich oder verbilligt vom Arbeitgeber überlassen werden. Nach Meinung der Rechtsprechung kommt es dabei auf die Datenverarbeitung an. Digitalkameras, E-Books oder fest installierte Navigationsgeräte zählen nicht dazu. Dafür bezieht sich der Gesetzestext auch auf Zubehör sowie die Kosten des Internetanschlusses, sofern der Arbeitgeber dafür aufkommt. Als Zubehör gelten etwa Monitor, Drucker, Beamer, Scanner, Mobilfunk- bzw. Datenkarten, Ladegeräte oder Transportbehältnisse (Taschen o. Ä.) sowie Software.

Quelle: Haufe.de

BITKOM-Studie: „Online-Bewertungen liegen im Trend“

Online-Bewertungen: Jeder zweite Internetnutzer (51 Prozent) hat schon einmal online seine Erfahrungen mit Produkten oder Dienstleistungen geteilt. Das ergibt eine Umfrage des BITKOM. Besonders auskunftsfreudig sind Internetnutzer beim Thema Urlaub. Jeder Vierte von ihnen hat bereits ein Hotel oder seine Reise im Web bewertet. 13 Prozent haben sich über Erfahrungen mit Online-Handelsplattformen geäußert, 8 Prozent haben Onlineshops bewertet.

Link auf die Studie von BITKOM

Quelle: BITKOM

 

EU beschliesst Senkung der Roamingkosten per 1.7.2013

Erneut sind inländische Mobilfunkanbieter den Vorgaben EU-Kommission aus Brüssel gefolgt, und haben die Roaming-Gebühren ab dem 01.07.2013 weiter nach unten reduziert. Hierzu zählen neben SMS, Daten auch die klassischen Gespräche (Sprache/Voice).  In der folgenden Tabelle sind die Preisanpassungen der letzten Jahr ersichtlich. Es handelt sich hierbei um eine Preisobergrenze. Den Mobilfunkanbietern steht es natürlich frei, die Preise unter dem Richtwert anzusiedeln.
Aus meiner Sicht eine längst überfällige Entscheidung, die sich durchaus positiv auf das Ansehen der Provider auswirken wird.
In Anbetracht der veränderten Marktsituation, bei der sich die Produkte Voice und SMS immer in mehr in Richtung Daten sowie Mehrdienste verschieben, bin ich schon sehr gespannt, welche neuen Geschäftsbereiche sich hier in Zukunft herauskristallisieren werden.

Übersicht Roaming-Gebühren 2013
Übersicht Roaming-Gebühren 2013

 

Bilder vom Stadtpark in Köln

Köln Adenauerweiher
Köln Adenauerweiher

 

Köln Adenauerweiher
Köln Adenauerweiher

Hintergrundinformationen:

Der Äußere Grüngürtel reicht über das damalige Kölner Stadtgebiet hinaus. Es mussten also auch Ländereien aus den Gemeinden des Umlandes gekauft oder gegen Entschädigung enteignet werden. Nach einem Stadtführer von 1927[1] sollten damals 200 ha Grünanlagen entstehen mit „Sport und Spielwiesen, Schulgärten, Waldschulen, Luftbädern und Blumengärten“. Nach Abschluss der Arbeiten (1923 bis 1929) erstreckt sich der Grüngürtel auf einer Fläche von etwa 800 ha, davon 400 ha Wald, alles mit begleitenden Fuß- und Radwegen. Der Militärring durchzieht den ganzen Äußeren Grüngürtel; zur Stadt hin liegen kleinteilige Parzellen, Kleingärten und Friedhöfe. Auf der anderen Seite der Straße folgt ein mit Sportflächen und den ehemaligen Festungswerken durchsetzter Waldstreifen, an den sich wiederum offene Wiesen und eingebettete Wasserflächen anschließen: Kalscheurer Weiher, Decksteiner Weiher und Adenauerweiher; deren Aushub wurde zu Hügeln aufgeschüttet. Ein neu angepflanzter Waldgürtel mit schnell wachsenden ausländischen Baumarten schließt den Gürtel ab; er bildet eine Schutzzone zur übermächtigen Braunkohle- und Chemieindustrie im anschließenden Vorgebirge und schwächt die Emissionen der Autobahnen A 4 und A 1. Besonders gut ausgebildet ist der Landschaftspark im Sektor zwischen Aachener und Bonner Straße. Er wird auch von der Bevölkerung Kölns und des Umlandes am stärksten genutzt. Beiderseits der Aachener Straße wurde im Zuge des Grüngürtels ein großes Sportzentrum mit Stadion und zahlreichen anderen Sportanlagen errichtet.

Landkarte zum Standort Adenauerweiher
Landkarte zum Standort Adenauerweiher

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle Hintergrundinformationen: wikipedia.de
Quelle Landkarte: Google Maps

Google auch weiterhin Marktführer im mobilen Werbemark

Google dominiert mobilen Werbemarkt:
Der Suchmaschinengigant setzte im vergangenen Jahr 8,8 Mrd Dollar mit mobiler Werbung um. Das entspricht laut emarketer einem Wachstum von 92 Prozent verglichen mit dem Vorjahr. Google sichert sich mit einem Anteil von 56 Prozent damit weit vor Facebook mit 13 Prozent und Pandora mit 2,5 die Spitzenposition am gesamten mobilen Werbemarkt, der auf 16 Mrd Dollar beziffert wird.

Quelle: cnet.com, emarketer.com

Twitter übernimmt das US Start-up Spindle

spindle

Der Kurznachrichtendienst Twitter übernimmt das US Start-up Spindle, so der Hinweis auf deren Company-Blog:

We’re very proud to announce that Spindle has been acquired by Twitter.

 

Die Backenedtechnologie ist in der Lage Umgebungsinformationen aus facebook und twitter zu sammeln, diese zu Kategorisieren und in Rubriken auszugeben. Hierzu zählen beispielweise Rubriken wie Restaurants, Shopping oder Nachtleben.
Spindle wird als eigenständiger Dienst eingestellt, die Mitarbeiter ziehen von Boston nach San Francisco und sollen bei Twitter ortsbezogene Dienste aufbauen.

„Indem wir uns mit Twitter zusammentun, können wir dir so viel mehr dabei helfen, interessante und nützliche Informationen über das was um dich herum passiert, rechtzeitig zu finden“, schreibt Spindle auf seiner Website.